Dr. Veit Schwab

Coach, Consultant, Science Manager

vs@3workscoaching.com

Dr. Veit Schwab

Auf einen Blick

Profi im Auseinanderdröseln und wieder (neu) Zusammenfügen

Teamplayer mit Empathie und dem Blick fürs Wesentliche

Faible für Politische Theorie und Philosophie, abgefahrene elektronische Musik und guten Espresso

Qualifikationen:

PhD in Politik und Linguistik (University of Warwick, UK)

Science Manager, Consultant und Coach für Forschungsprojekte (LMU München)

Coaching in komplexen Systemen (LMU München, in Zertifizierung)

Mein Motto

Complexity is a treasure!

Und auf dem Poster in meinem Jugendzimmer: „Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche!“ (gilt eigentlich immer noch).

Mein Coaching-Fokus

Sprache und Kommunikation, komplexe Prozesse und soziale Systeme.

Coaching und AI

Über mich

Am Anfang standen die Henne und das Ei: Wie funktioniert sie denn nun, diese (manchmal grausame, oft aber auch wunderbare) Welt, in der wir leben? Handeln und verhalten wir uns „einfach nur“ in den Strukturen, die uns vorgegeben sind? Oder bauen wir uns diese Strukturen genauso, wie wir sie eben brauchen?

Dass die Antwort auf diese Fragen komplex werden würde, habe ich schon als Jugendlicher bei meiner ersten Beschäftigung mit politischer Theorie und Philosophie gemerkt. Das Interesse an komplexen Prozessen und sozialen Systemen hat mich dann in einer wilden Reise quer durch die sozialwissenschaftlichen Disziplinen in meinem Studium an der LMU München und durch meinen PhD an der University of Warwick (UK) begleitet.

Die Faszination für das kritische Erkunden und Forschen bildet bis heute den Kern meiner Arbeit im Wissenschaftsmanagement und im Coaching und bei der Beratung von Forschungsprojekten und Wissenschaftler*innen aller Karrierestufen. Es ist ein großes Geschenk, exzellente Wissenschaft im Entstehungsprozess zu begleiten und live miterleben zu dürfen.

Besonders fruchtbar kann ich meine Expertise aber auch im Coaching von Individuen und Teams in der modernen Arbeitswelt einsetzen. Mit Enthusiasmus und einer großen Portion Empathie gestalte ich mit Leidenschaft Räume, in denen individuelle und kollektive Reflexion und der Wunsch nach Veränderung zusammentreffen. Ich bin überzeugt davon, dass neues Arbeiten neue Wege braucht. Damit das Unmögliche realistisch bleibt.